Duett

wenn beide ein paar wären

der glaube und der zweifel

 

von gott zusammengefügt

und von den menschen geschieden

 

wer würde die blumenzwiebeln vergraben

und wer den abwasch machen

 

wer wäre mehr fürs süße

und wer mehr fürs bittere

 

wenn beide ein paar wären

der glaube und der zweifel

 

wer würde dem kind zur gute nacht singen

und bei wem würde es denken lernen

 

wer würde besser walzer tanzen

und wer schneller den weg finden

 

wer würde den kranken nachbarn besuchen

und wer die worte für die beileidskarte finden

 

wenn beide ein paar wären

der glaube und der zweifel

 

wer würde zur musik sagen schwester

und zum himmel bruder

 

wer hätte zu gott den besseren draht

und wer zu den menschen

 

wer würde öfters den streit beginnen

und wer versöhnung wagen

 

wenn beide ein paar wären

der glaube und der zweifel

 

würden sie miteinander alt werden

und in ihren Augen würden unsere Seelen sich spiegeln

und immer einmal wieder würden sich die hände finden

sie würden sich leise lächelnd sagen

du tust mir gut

 

der glaube und der zweifel